LifestyleSport

Diese Sportarten liegen bei den Stars gerade voll im Trend

Diese Sportarten liegen bei den Stars gerade voll im TrendDiese Sportarten liegen bei den Stars gerade voll im Trend

Mit dem perfekten Workout zur Bikini-Figur: Diese Sportarten liegen bei den Stars gerade voll im Trend.

Die Hüften beim Hula-Hoop kreisen lassen

Zweifelsohne ist Hula-Hoop die Trendsportart des Jahres. Viele kennen die Hula-Hoop Reifen schon aus Kindheitstagen. Allerdings war der Reifen damals noch wesentlich leichter.

Jetzt feiert der Hula-Hoop Reifen sein Comeback und ideal für ein Workout geeignet.

Namhafte Stars wie Curvy-Model Angelina Kirsch, Hollywood-Ikone Angelina Jolie oder Kelly Osbourne befinden sich im Hula-Fieber.
Für das Workout für Taille, Bauch und Rücken bedarf es nicht mehr als einen entsprechenden Reifen und gute Laune. Zur Erzielung eines Trainingseffekts ist jedoch ein Hula-Hoop Reifen für Erwachsene erforderlich. Generell gilt: Je schwerer der Reifen ist, desto anspruchsvoller ist das Training. Einige Modelle sind sogar zusätzlich mit Massageelementen aufgewertet.

Hula-Hoop die Trendsportart des Jahres
Zweifelsohne ist Hula-Hoop die Trendsportart des Jahres

Die innere Balance finden: Beim Hip Hop Yoga

Keine Geringeren als Kendall Jenner oder Hailey Baldwin schwören auf Hip Hop Yoga. Bei dieser Kombination aus Yogaübungen und lauter Hip Hop Musik werden auf die Musik abgestimmten Bewegungen schnell hintereinander ausgeführt.

Die schweißtreibende Sportart regt die Fettverbrennung effektiv an. Zudem ist Hip Hop Yoga hilfreich, um die eigene innere Balance zu finden. Mittlerweile werden in einigen Fitnessstudios sogar Hip Hop Yogakurse angeboten.

Hip Hop Yoga
Die innere Balance finden: Beim Hip Hop Yoga

Ein besseres Körpergefühl mit Heel Hop

Insbesondere Models können von Heel Hop nicht genug bekommen. Die Besonderheit dieses Fitnessprogramms liegt darin, dass die Trainingseinheiten auf High Heels absolviert werden.

Die Konzeptidee geht auf eine Fitnesstrainerin namens Kamilah Barrett zurück, die Rücken- und Knieproblemen von High Heels tragenden Frauen vorbeugen wollte.

Indem Heel Hop die Muskulatur stärkt und die Balance verbessert, erlangen Hobbysportler automatisch ein besseres Körpergefühl. Für die Sportart ist es wichtig, auf einem ebenen Untergrund zu trainieren.

Mit dem Barre-Workout zur Ballerina

Zudem halten sich viele Stars mit dem Barre-Workout fit. Dieses Workout ist nicht nur besonders effizient, sondern zugleich durch klassisches Ballett inspiriert. Ein Vorteil der Sportart ist, das zur Ausübung des Sport-Trends keinerlei Vorerfahrung notwendig ist.
Barre ist ein sportlicher Mix aus mehreren Yogaelementen, Pilates, Ballett sowie Cardio-Training. Das Workout gleicht einem Ganzkörpertraining, das Schultern, Arme, den Rücken, Bauch, Hintern und die Beine einschließt. Deshalb ist ein Muskelkater bei den ersten Workouts vorprogrammiert.