NaturReisen

Überblick über die schönsten Seen in Bayern

Die schönsten Seen in BayernÜberblick über die schönsten Seen in Bayern

Bayern ist nicht nur für seine Berge bekannt, sondern auch für geradezu atemberaubende Seen. Zwar ist nicht jeder See zum Baden geeignet, aber manche sind einfach nur wunderschön zum Anschauen oder es lässt sich herrlich wandern.
Wir zeigen nachfolgend die schönsten Seen in Bayern, die unbedingt eine Reise wert sind. Ein paar davon dürften wohl jedem bekannt sein, andere wiederum sind kleine, versteckte Juwelen und fast noch eine Art Geheimtipp.

Chiemsee

Er gehört zu den bekanntesten Seen in Bayern und wird auch das bayerische Meer genannt: der Chiemsee, der mit einer fast 80 m² großen Fläche zu den größten Badeseen gehört. Von München aus ist er in knapp 1,5 Stunden zu erreichen.

Die Freizeitmöglichkeiten sind sehr vielfältig: Schwimmen, Segeln, Surfen, Wandern, Radfahren – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Wer es etwas gemütlicher angehen will, kann eines der Ausflugsschiffe nehmen und den See vom Wasser aus erkunden. In der Umgebung des Chiemsees locken Berge, schöne Städte, kleine Orte und vieles mehr.

Chiemsee
Der Chiemsee gehört zu den bekanntesten Seen in Bayern und wird auch das bayerische Meer genannt

Königssee

Zugegeben, er ist alles andere als ein Geheimtipp. Ganz im Gegenteil: An schönen Tagen geht es hier ziemlich hoch her – kein Wunder. Der Königssee ist ein See wie aus dem Bilderbuch. Die atemberaubende Landschaft, die Berchtesgadener Bergwelt sowie der Watzmann in unmittelbarer Nähe machen den See für Besucher aus aller Herren Länder zu einem wunderschönen Ausflugsziel.
Allerdings muss man wissen, dass es direkt um den See herum keinen Wanderweg gibt, sondern nur einen kurzen Weg, der am See entlang führt und dann im Wald weiter geht – den Malerwinkel Rundweg, der auch für Familien geeignet ist.

Interessant ist eine Tour mit einem Elektroboot, die fast zu jeder Jahreszeit möglich ist. Dabei lässt sich dann auch der kleine See besuchen, der sich direkt im Anschluss an den Königssee mitten in der Bergwelt befindet: der Obersee.

Königssee
Königssee
Zugegeben, der Königssee ist alles andere als ein Geheimtipp

Hintersee

Was viele nicht wissen: In der unmittelbaren Nähe des Königssees befindet sich der Hintersee, der deutlich viel weniger frequentiert wird und somit ein echtes Juwel ist.

Er kann prima zu Fuß in nicht mal einer Stunde umrandet werden und ist atemberaubend schön in die umliegende Natur eingebettet.

Hier gibt es zahlreiche Fotomotive, die echtes Postkarten-Potenzial haben.

Eibsee

Er ist ein echtes Kleinod inmitten der Bergwelt der Zugspitze: Der Eibsee. Wer will, kann sich ein Boot ausleihen und die Stille dieses wunderschönen Sees vom Wasser aus erleben. In der Nähe kann man Skifahren, im Sommer locken kleine Buchten und ein herrlich grünes Wasser zum Baden und Entspannen.

Eibsee
Er ist ein echtes Kleinod inmitten der Bergwelt der Zugspitze: Der Eibsee

Schrecksee

Auch der Schrecksee zählt zu den traumhaftesten Seen, die Bayern zu bieten hat. Er befindet sich inmitten des Naturschutzgebiets der Allgäuer Hochalpen. Für Fotografen ein wahrer Leckerbissen! Aber auch Wanderer kommen hier nicht zu kurz.

Der Schrecksee gehört sogar ganz „offiziell“ zu den schönsten Bergseen Bayerns und liegt auf einer Höhe von ca. 1800 Metern.

Leider fährt keine Bergbahn bis nach oben, was bedeutet, dass die Wanderung ziemlich anstrengend ist: von Hinterstein aus ist der See mit einer 17 Kilometer Rundwanderung zu erreichen, allerdings liegen ca. 1300 Höhenmeter dazwischen. Die Mühe lohnt sich aber auf jeden Fall.

Alpsee

Der Alpsee gehört zum Ort Schwangau und befindet sich in unmittelbarer Nähe des bekannten Schlosses Neuschwanstein, bei dem echte Märchenstimmung aufkommt.
Es lohnt sich also, sowohl dem Schloss, als auch dem See und der herrlichen Umgebung einen Besuch abzustatten. Der Alpsee ist ein Badesee und es gibt hier zahlreiche Wandermöglichkeiten in Berg und Tal.

Alpsee
Der Alpsee gehört zum Ort Schwangau und befindet sich in unmittelbarer Nähe des bekannten Schlosses Neuschwanstein, bei dem echte Märchenstimmung aufkommt

Tegernsee

Der Tegernsee gehört zu den Badeseen im Einzugsbereich von München. Er ist besonders sauber, da er über eine Ringkanalisation verfügt.

Dieser herrliche See liegt im Raum Bad Tölz in Oberbayern und fast sein gesamtes Ufer ist für Wasserratten zugänglich – mit wenigen Ausnahmen, die von Schilf zugewachsen sind.

Angeboten werden hier aber auch verschiedene Arten von Wassersport wir Surfen, Paragliding, Segeln, Kitesurfen, darüber hinaus auch Golf, Wellness und natürlich wandern.

Rießersee

Noch nie gehört? Kein Wunder. Dieser wunderschöne See in der Nähe von Garmisch Partenkirchen ist immer noch recht unbekannt – was eigentlich unverständlich ist, denn der See ist wirklich ein traumhaftes Ausflugsziel.
Die Fotos, die dabei entstehen, könnten genauso gut in Kanada entstanden sein. Im Hintergrund prangt der 227 m hohe Waxenstein in den Himmel – zu jeder Jahreszeit ein echtes Highlight. Es lohnt sich, eine kurze Rundwanderung um den kleinen See zu unternehmen oder sich ein Boot zu mieten und den See aus dieser Perspektive zu betrachten.