Haus und GartenLifestyle

Homeoffice – Tipps für das Arbeiten Zuhause

HomeofficeHomeoffice – Tipps für das Arbeiten Zuhause

Bei Homeoffice denken viele ans Arbeiten im Schlafanzug. Doch auch im Homeoffice sollten bestimmte Regeln eingehalten werden, um stressfrei und erfolgreich zu arbeiten. Denn Zuhause lauern gewisse Fallen und Ablenkungen, die nicht immer leicht auszuschalten sind.

Wie Sie ihr Homeoffice erfolgreich umsetzen

Arbeiten zu Hause – der Arbeitsplatz

Grade in der Coronapandemie mussten viele Arbeitnehmer kurzfristig ins Homeoffice umziehen, unabhängig davon, ob sich das Zuhause für Homeoffice eignet. Im Idealfall können Sie sich ein eigenes Arbeitszimmer einrichten. Geht das nicht, arbeiten viele vom Küchentisch oder vom Bett aus. Nun gilt es, das Beste aus der Situation zu machen.

Kaufen Sie sich, wenn möglich einen guten Bürostuhl.

Langes Sitzen auf dem Küchenstuhl oder unflexiblen Sitzmöglichkeiten kann auf Dauer zu Fehlhaltungen und Rückenschmerzen führen.

Bürostuhl im Homeoffice
Kaufen Sie sich, wenn möglich einen guten Bürostuhl

Tageroutine entwickeln

Strukturieren Sie auch im Homeoffice Ihren Alltag. Das ist besonders wichtig, wenn Sie freie Arbeitszeiten haben und nicht an Termine oder Arbeitszeiten gebunden sind.
Fangen Sie am besten zu einer bestimmten Zeit an und arbeiten sie eine fixe Stundenzahl. Fangen Sie zu Ihrer gewohnten Arbeitszeit an und halten Sie sich an ihre Pausenzeiten. Auch wenn es verlockend klingt, noch eben etwas fertigzumachen, sollten Sie wie gewohnt Ihre Pausen durchziehen.

Ablenkungen reduzieren

Grade wenn Sie mit Kindern oder der Familie zusammenleben, lauern viele Ablenkungen. Ziehen Sie, wenn möglich Grenzen. Machen Sie Ihrer Familie klar, dass Sie arbeiten müssen. Denn grade kurze Unterbrechungen wie „kannst du mal eben“ können Sie aus Ihrer Arbeitsroutine bringen und dafür sorgen, dass Sie nur schlecht wieder in die Arbeit reinkommen.

Schalten Sie das Telefon auf stumm und ignorieren sie Chats und nicht wichtige Anrufe.

Auch zwischendurch Wäsche aufhängen oder die Spülmaschine ausräumen ist tabu und sollte wie gewohnt nach Feierabend erledigt werden. Schaffen Sie Grenzen und ziehen Sie diese durch. Unterbinden sie ebenfalls Unterbrechungen und Störungen, die auch auf später verschoben werden können.

Ablenkungen im Homeoffice reduzieren
Grade wenn Sie mit Kindern oder der Familie zusammenleben, lauern viele Ablenkungen

Trennen Sie „Home“ und „Office“

Im Homeoffice verschwimmt gerne die Arbeit mit dem Privatleben. Noch eben schnell abends die Mails kontrollieren, noch schnell etwas absprechen, sich abends noch eben an eine Aufgabe setzten, all das sorgt dafür, dass die Arbeit zu sehr zum Alltag wird.

Schaffen Sie sich im besten Fall einen eigenen Arbeitsplatz, der nur zum Arbeiten benutzt wird.

Ist das nicht möglich, machen sie auch wirklich Feierabend und schalten Sie den Arbeitslaptop oder Computer aus. Feierabend ist Feierabend.

Essen Sie gesund

Die Küche nebenan verleitet dazu, eben schnell etwas zwischendurch zu essen. Halten Sie auch hier Ihre Pausen ein und essen sie nur dann. Kleine Snacks zwischendurch sättigen nicht, deshalb frühstücken Sie wie gewohnt und essen Sie Ihr Mittagessen zu Ihrer gewohnten Zeit.
Nutzen Sie die Vorteile der eigenen Küche, möglichst frisch zu kochen oder Ihr Essen vorzukochen.

Gesundes Essen im Homeoffice
Essen Sie gesund

Halten Sie Kontakt zu Kollegen

Auch im Homeoffice ist Teamkontakt wichtig.
Machen Sie öfter Konferenzen und Telefonmeetings, um sich über den Arbeitsfortschritt auf dem Laufenden zu halten. So bleiben Sie alle auf dem neuesten Stand.

Privatsphäre einhalten

Grade bei Videokonferenzen und Kundentelefonaten kann es sein, dass ungewollt private Informationen weitergegeben werden. Beim Videocall können die Kollegen einen Teil Ihrer Wohnung sehen, der Partner platzt plötzlich herein oder das Kind ruft sie vom Badezimmer aus.

Geplante Gesprächstermine sollten mit der Familie abgesprochen werden, um unfreiwillige Besuche und Mithörer zu unterbinden.

Auch das Thema Datenschutz muss im Homeoffice eingehalten werden. Wichtige Kundendaten sollten nicht offen auf dem Bildschirm unbeaufsichtigt bleiben und das Arbeitsgerät passwortgeschützt sein. Private Bilder oder Gegenstände sollten bei Videokonferenzen außer Sichtweite sein und bei Möglichkeit die Tür zum Arbeitsraum geschlossen werden.