Haus und Garten

Diese Werkzeuge sollte jeder Heimwerker zu Hause haben

Diese Werkzeuge sollte jeder Heimwerker zu Hause habenDiese Werkzeuge sollte jeder Heimwerker zu Hause haben

Eine Grundausstattung an Werkzeug sollte es in jedem Haushalt geben, denn egal ob zum Reparieren, Aufbauen von Möbeln oder Anbringen von Bildern an die Wand – für diese Arbeiten wird das passende Werkzeug benötigt. Heimwerker-Neulinge können bei der großen Auswahl an Werkzeugen im Baumarkt schnell den Überblick verlieren, dabei ist für einen herkömmlichen Haushalt gar nicht so viel Werkzeug nötig. Eine Basisausstattung für kleinere Handwerksarbeiten ist oftmals schon ausreichend.

Hammer

Der Hammer zählt zu den Klassikern unter den Werkzeugen und darf bei der Grundausstattung natürlich nicht fehlen. Hammer gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Für die meisten Arbeiten im Haushalt eignet sich ein sogenannter Schlosserhammer mit einem Gewicht von 300 g.

Gegebenenfalls kann noch ein zweiter leichterer Hammer sinnvoll sein, welcher sich beispielsweise zum Einschlagen von Drahtstiften in dünne Holzleisten eignet. Beim Kauf eines Hammers sollte darauf geachtet werden, dass der Stiel fest im Auge des Hammerkopfes befestigt ist.

Schraubendreher

Der Schraubendreher, auch Schraubenzieher genannt, wird im Alltag häufig benötigt wie beispielsweise beim Zusammenbauen von Möbeln oder zum Wechseln von Lampen.

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Schraubenarten, weshalb es schwierig ist, für jede Schraube immer den passenden Schraubendreher parat zu haben. Um zumindest für die gängigsten Schrauben den passenden Schraubendreher zur Verfügung zu haben, sollten Kreuzschlitz-Schraubendreher, Schlitzschraubendreher und Elektro-Schraubendreher ist verschiedenen Größen vorhanden sein. In Baumärkten finden sich auch bereits fertige Schraubendreher-Sets.

Schraubendreher
Der Schraubendreher, auch Schraubenzieher genannt, wird im Alltag häufig benötigt wie beispielsweise beim Zusammenbauen von Möbeln oder zum Wechseln von Lampen

Schraubenschlüssel

Schraubenschlüssel gibt es als Ringschlüssel oder Maulschlüssel; es gibt aber auch Kombischlüssel, welche an dem einen Ende einen Ringschlüssel und an dem anderen einen Maulschlüssel haben. Für die Grundausstattung empfiehlt sich ein Set aus acht bis zehn Kombischlüsseln in Größen zwischen acht und 17 Millimetern.

Inbusschlüssel

Der Inbusschlüssel wird auch als Innensechskantschlüssel bezeichnet und darf ebenfalls in der Heimwerker-Grundausstattung nicht fehlen.

Mit dem Inbusschlüssel lassen sich Innensechskantschrauben beispielsweise an Möbeln oder Fahrrädern lösen und festziehen.

Die gängigsten Inbus-Größen sind zwei bis zehn Millimeter. Für den Hausgebrauch werden am häufigsten vier-, fünf- und sechs- Millimeter-Schlüssel benötigt.

Wasserwaage

Mit einer Wasserwaage lässt sich prüfen, ob beispielsweise Bilder oder Möbel horizontal oder vertikal ausgerichtet sind. Für den Heimwerker empfiehlt sich eine Wasserwaage mit einer Länge von mindestens 60 cm.

Wasserwaage
Mit einer Wasserwaage lässt sich prüfen, ob beispielsweise Bilder oder Möbel horizontal oder vertikal ausgerichtet sind

Zangen

Zangen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Für den Heimwerkergebrauch sind die Kombizange und die Schlüsselzange sinnvoll.

Die Kombizange weist in der Mitte und an der Spitze unterschiedliche Greifflächen auf und verfügt zudem noch über eine Schneide, mit der sich beispielsweise Drähte abknipsen lassen.

Die Schlüsselzange zeichnet sich durch glatte, parallel geführte Backen aus und lässt sich sehr flexibel einsetzen wie beispielsweise zum Lösen von Schrauben. Der Abstand der Backen lässt sich per Knopfdruck verstellen. Schlüsselzangen gibt es in verschiedenen Größen. Für den Haushaltsgebrauch empfiehlt sich eine mittlere Größe mit einer Länge von 250 mm und einem Arbeitsbereich bis 46 mm.

Sägen

Sägen dürfen ebenfalls in der Werkzeug-Grundausstattung nicht fehlen. Heimwerker sollten eine Bügelsäge und eine Fuchsschwanzsäge besitzen. Die kleinen Bügelsägen werden vor allem für Arbeiten an Metall und Kunststoff eingesetzt. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlicher Art des Sägeblattwechsels. Vor dem Kauf sollte geprüft werden, ob man mit dem Sägeblattwechsel zurechtkommt.

Die Fuchsschwanzsäge gibt es mit einer Blattlänge von 30 bis 50 Zentimetern und sie lässt sich universell einsetzen, beispielsweise zum Kürzen von Brettern und Kanthölzern.

Säge
Sägen dürfen ebenfalls in der Werkzeug-Grundausstattung nicht fehlen

Maßband

Beim Heimwerken ist wieder mal ein genaues Maßnehmen erforderlich. Dafür eignet sich ein aufrollbares Maßband.

Diese finden sich in unterschiedlichen Längen, am gebräuchlichsten sind Maßbänder mit einer Länge von zwei bis fünf Metern.

Für große Grundstücke, bei denen auch mal längere Strecken gemessen werden müssen, empfiehlt sich zusätzlich ein spezielles Bandmaß mit einer Länge von bis zu 100 Metern. Maßbänder sind genauer als Zollstöcke.

Cuttermesser

Ein Cuttermesser ist ebenfalls ein unverzichtbares Werkzeug, denn die scharfe Klinge wird immer wieder mal benötigt. Sobald sich die Klinge abgenutzt hat, lässt sich das betroffene Element einfach abbrechen, sobald alle Elemente verschlissen sind, kann eine neue Komplettklinge eingesetzt werden. Cuttermesser gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien.
Für den gelegentlichen Gebrauch kann ein günstigeres Modell ausreichend sein, damit das Werkzeug auch langfristig haltbar ist, empfiehlt sich allerdings ein etwas hochwertigeres Cuttermesser mit einem Gehäuse aus Metall.

Zusätzlich zu dieser Grundausstattung sollten auch immer wichtige Kleinteile wie Schrauben, Muttern, Dübel und Nägel in unterschiedlichen Größen vorhanden sein. Bei der Wahl der Werkzeuge sollte auf die Qualität geachtet werden, denn bei Werkzeugen gilt, wie so oft auch: Wer billig kauft, kauft zweimal.