FinanzenInternet

Aktien Apps – Die 5 besten App Empfehlungen für 2021

Aktien Apps 2021Aktien Apps - Die 5 besten App Empfehlungen für 2021

Heute ist es problemlos möglich über sein Smartphone mit Aktien zu handeln. Aber wer sich mit den unterschiedlichen Apps befasst, die das Handeln mit Aktien ermöglichen, der wird bemerken, dass es hier einige Unterschiede gibt. Um Kosten zu reduzieren, mag es empfehlenswert sein, einen Broker zu wählen, der auf Depotgebühren verzichtet.
Im Zuge des App-Vergleichs ist es zudem ratsam, dass man nicht nur darauf achtet, ob die mobile Anwendung für iOS- und/oder Android-Geräte zur Verfügung steht, sondern auch einen Blick auf die Benutzerfreundlichkeit wirft. Hier können vor allem Test- wie Erfahrungsberichte eine Hilfe sein, um sich einen Überblick über die verschiedenen Anbieter verschaffen zu können.

Die 5 besten App Empfehlungen für 2021

Finden sich im Internet viele negative Berichte, kann es ratsam sein, sich weiter zu informieren und ggf. für einen anderen Anbieter zu entscheiden.

Trade Republic

Amazon wie Tesla und Apple gehören zu den „beliebten Aktien“ – pro Trade wird hier von Trade Republic nur 1 Euro verrechnet. Aufgrund der Tatsache, dass sich das Ranking der „beliebten Aktien“ stets ändert, sollte man daher immer einen Blick darauf haben.

Neben dem Ranking gibt es noch Live Kurse, um so stets auf dem neuesten Stand zu sein, wie sich bestimmte Aktienpreise entwickeln.

Trade Republic mag eine interessante App sein, mit der direkt auf den Aktienmarkt und somit auf das eigene Depot zugegriffen werden kann.

Trade Republic App
Pro Trade wird von Trade Republic nur 1 Euro verrechnet

OnVista

Wer sich hingegen für OnVista entscheidet, der greift nur auf die Nachrichten zu. In diesem Fall gibt es kein Depot, sondern nur Informationen, wie sich die Aktienmärkte entwickeln. Das heißt, OnVista mag für Finanzinteressierte ratsam sein oder nebenbei zur Anwendung gelangen, während man mit einer anderen App auf sein Depot zugreift.

Etoro

Wenn es um das Social Trading bzw. Copy Trading geht, mag eToro hier die Vorreiterrolle eingenommen haben. Der Anbieter, der seinen Sitz in Zypern hat, ist vor allem deshalb bei Anfängern so beliebt, weil man hier problemlos mit verschiedenen Assets arbeiten kann. eToro stellt nicht nur Aktien zur Verfügung, sondern auch Edelmetalle, Rohstoffe sowie Anleihen und Kryptowährungen wie Devisen.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um einen regulierten Anbieter handelt, der eine einfach zu bedienende App zur Verfügung stellt, sodass mit eToro von überall gehandelt werden kann, mag es sich hier um eine empfehlenswerte Möglichkeit handeln, um am Aktienmarkt teilnehmen zu können.

eToro mag vor allem im deutschsprachigen Raum sehr beliebt sein, weil das Angebot auch komplett in deutscher Sprache genutzt werden kann.

Scalable Capital

Scalable Capital bietet seinen Kunden eine Prime- oder sogenannte Prime-Flex Mitgliedschaft an. Die monatliche Flatrate kostet 4,99 Euro – wird die jährliche Zahlungsweise gewählt, so liegen die Kosten bei 2,99 Euro/Monat. Das minimale Handelsvolumen beläuft sich auf 250 Euro.
Anzumerken ist, dass es auch eine kostenlose Mitgliedschaft gibt, bei der ebenfalls keine Depotkosten anfallen.

Ist man im Zuge des Vergleichs zu dem Ergebnis gekommen, Scalable Capital erfüllt alle selbstgesetzten Voraussetzungen, so kann diese App durchaus empfohlen werden.

Bloomberg

Bei Bloomberg handelt es sich ebenfalls um eine klassische Nachrichten-App, die viele Informationen verspricht. Auch wenn über diese mobile Anwendung nicht auf ein Depot zugegriffen werden kann, so gibt es entsprechende Infos, um sodann die eine oder andere Entscheidung treffen zu können.

Vergleich zeigt, dass es Unterschiede gibt

Es gibt keinen Aktien App Testsieger – es gibt einige empfehlenswerte Anwendungen, mit denen man sich näher befassen sollte. Wichtig ist, dass für sich selbst geklärt wird, was einem persönlich wichtig ist, um sodann die richtige Entscheidung zu treffen. Denn erst, wenn man weiß, was einem wichtig ist, kann man im Zuge des Anbietervergleichs den für sich idealen Anbieter finden.

Wer etwa nur Nachrichten bekommen möchte, der sollte sich mit Bloomberg oder OnVista befassen.

All jene, die unterwegs direkt mit Aktien handeln möchten, sollten hingegen mehr in Richtung eToro blicken oder sich mit Scalable Capital wie Trade Republic auseinandersetzen.