LifestyleSportTechnik

Das Fahrrad für den Frühling fit machen

Fahrrad für den Frühling fit machenDas Fahrrad für den Frühling fit machen

Nach dem kalten Winter freuen sich viele Radsportler darauf, im Frühling wieder durch die Natur zu radeln. Mit steigenden Temperaturen erwacht auch die Landschaft wieder zum Leben und viele Fahrräder werden aus den Garagen geholt. Doch bevor Sie sich auf das Rad schwingen, sollten Sie es einmal durchchecken und fit für den Frühling machen.

Reinigen

Nach dem nassen und schlammigen Winter müssen viele Fahrräder erst einmal richtig saubergemacht werden.

Die Reinigung erleichtert auch mögliche Reparaturen und beugt Schäden durch Verschleiß vor.

Spülen Sie zuerst den groben Dreck ab. Spülen Sie vor allem Fugen und die Fahrradkette ab, da sich dort gerne der meiste Dreck ansammelt. Schlecht erreichbare Stellen können Sie mit einer Zahnbürste oder einer kleinen Bürste abschrubben. Achten Sie aber darauf, die Kleinteile nicht zu zerkratzen. Reinigen Sie das Rad danach entweder mit einem speziellen Fahrradreiniger oder einer milden Seife. Auch hier gilt: Reinigen Sie das Rad draußen, achten Sie darauf, dass der Reiniger umweltverträglich ist.

Fahrrad reinigen
Nach dem nassen und schlammigen Winter müssen viele Fahrräder erst einmal richtig saubergemacht werden

Damit das Rad leichter zu putzen ist, drehten Sie es verkehrt herum auf den Sitz und das Lenkrad. So kann es nicht so schnell umkippen. Legen Sie ein altes Laken oder eine Plane unter, damit der Boden nicht belastet wird.

Reifencheck

Fangen Sie mit den Felgen an. Steht das Rad grade oder sind die Felgen verbogen? Hat es sogar eine Acht-Form?
Kontrollieren Sie den Reifenmantel und das Profil. Ist der Mantel schon abgefahren, ist das Profil noch in Ordnung? Schauen Sie nach Rissen oder anderen Schäden.

Ist das alles in Ordnung, pumpen Sie die Reifen auf. Fehlender Reifendruck kann dem Rad ebenso schaden wie äußere Schäden. Informieren Sie sich am besten, wie viel Reifendruck der Reifen haben sollte und kontrollieren Sie den Druck mit einer entsprechenden Luftpumpe.

Reifencheck - Fahrrad
Kontrollieren Sie den Reifenmantel und das Profil

Bremsen-Check

Die Bremsen sind das wichtigste an Ihrem Fahrrad. Ohne funktionierende Bremsen ist Radfahren lebensgefährlich. Daher müssen die Bremsen nach dem Winter gründlich durchgecheckt und bei Bedarf repariert werden.
Häufig zeigen die Bremsbeläge erste Verschleißerscheinungen, welche sich aber leicht austauschen lassen. Dabei zeigen Markierungen an den Belägen, ob sie ausgetauscht werden müssen.

Die Bremszüge sollten gereinigt und gefettet werden, damit sie wieder flüssig funktionieren.

Dabei sollte immer ein Fachmann die Bremsen reparieren, damit diese auch sicher funktionieren.

Fahrradketten-Check

Schmutz, Wasser und Luft können der Fahrradkette stark zusetzen. Daher sollte diese regemäßig gereinigt und neu geölt werden. kontrollieren Sie die Kette auf Rost und hartnäckigen Dreck. Reinigen Sie die Kette, indem sie die Kette durch einen feuchten Lappen laufen lassen. Danach ölen Sie die Kette mit speziellem Öl für Fahrradketten. Tropfen Sie dabei auf die Unterseite der Kette auf jede einzelne Lasche das Öl und achten Sie darauf, dass es nicht auf die Felgen oder die Bremsbeläge tropft. Sonst könnten die Bremsen schmierig werden. lassen Sie das Öl einwirken und wischen Sie das überschüssige Öl mit einem Lappen ab. An dem Öl könnte wieder Dreck klebenbleiben, sodass dieses entfernt werden sollte.

Nach längerer Stehzeit können sich die Kettenschaltungen verstellen, sodass es beim Fahren zu Rattern oder Gangwechseln kommen kann.

Fahrradketten-Check
Schmutz, Wasser und Luft können der Fahrradkette stark zusetzen. Daher sollte diese regemäßig gereinigt und neu geölt werden

Licht- Lenker-/Sattel- Check

Kontrollieren Sie Vorder- und Rücklicht. Funktionieren sie nicht, liegt es meistens an der Glühbirne oder an der Kabelverbindung.
Stellen Sie Lenker und Sattel auf die richtige Größe ein. So können Sie bequem fahren.

Abschluss

Zum Schluss kontrollieren Sie die Schrauben und ziehen Sie diese bei Bedarf nach. Haben Sie alles überprüft und ist Ihr Fahrrad bereit, können Sie loslegen.

Ausstattung

Zusätzlich zum Funktionscheck sollten Sie kontrollieren, ob Ihr Rad die richtige Ausstattung hat. Vorgeschrieben sind folgende Teile:

  • Rücklicht und Großflächenrückstrahler in Rot
  • Zwei Rückstrahler pro Pedal in Gelb, jeweils nach vorne und hinten
  • Zwei unabhängig voneinander wirkende Bremsen
  • Wirkungsvolle Klingel, die laut genug ist
  • Scheinwerfer in Weiß, im Idealfall mit Standlicht
  • Rückstrahler in Weiß
  • Beleuchtung durch einen Nabendynamo, Seitendynamo oder Akku betrieben
  • Ringförmig weiße Reflektoren an den Reifen bzw. Felgen oder
  • weiße reflektierende Speichen oder
  • mindestens zwei Speichenrückstrahler an den Speichen des Vorderrads und des Hinterrads in Gelb und um 180° versetzt angebracht