Sport

Ratgeber für den Kauf von Inlineskates

InlineskatesRatgeber für den Kauf von Inlineskates

Inline Skaten zählt mit zu den beliebtesten Sportarten. Inliner machen nicht nur fit, sondern auch Spaß; vor allem jetzt im Frühling und Sommer. Die Auswahl an Inlinern ist groß, sodass es vor allem Einsteigern nicht leicht fällt, das richtige Modell für sich zu finden.
Es gibt verschiedene Varianten von Inlinern und beim Kauf von Inlineskates sollten einige Kriterien berücksichtigt werden.

Arten von Inlineskates

Bevor man sich auf die Suche nach den passenden Inlinern macht, sollte man sich darüber informieren, welche verschiedenen Arten es gibt.
Die Modelle unterscheiden sich je nach Verwendungszweck.

Fitness Skates

Fitness Skates sind universell einsetzbar und eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Die Inliner sind mit einer guten Dämpfung ausgestattet und sorgen für ein hohes Maß an Stabilität.

Durch ihr leichtes Gewicht lassen sich die Skates gut transportieren und sind somit ideal für eine gemütliche Tour durch die Stadt oder auch einen Ausflug mit der Familie. Der Stopper bei diesen Inlineskates besteht in der Regel aus robustem Hartgummi.

Fitness Skates
Fitness Skates sind universell einsetzbar und eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene

Speed Skates

Speed Skates sind für das Fahren mit hoher Geschwindigkeit ausgelegt und eignen sich eher für Fortgeschrittene.
Die Skates sind besonders leicht und weisen große Rollen mit einem Durchmesser von 100 bis 110 mm auf. Dadurch kann ein hohes Tempo eingenommen werden, allerdings ist man mit Speed Skates weniger wendig als mit Fitness Skates.

Stunt Skates

Stunt Inliner, auch Aggressive Skates genannt, bieten eine besonders hohe Wendigkeit, die für Stunts und Kunststücke notwendig ist.
Die Inliner weisen besonders kleine und flache Rollen auf, mit denen es möglich ist zu Rutschen und zu Springen.

Stunt Skates
Stunt Inliner, auch Aggressive Skates genannt, bieten eine besonders hohe Wendigkeit, die für Stunts und Kunststücke notwendig ist

Hockey Skates

Hockey Skates sind spezielle Skates für das Inline-Skatehockey, welches in der Halle oder auf freien Plätzen mit einem Puck oder Ball gespielt wird.
Die Skates ähneln optisch dem Schlittschuh und sind besonders stabil und wendig. Ein Stopper zum Bremsen ist bei dieser Variante nicht vorhanden.

Worauf kommt es beim Kauf von Inlinern an?

Wer sich neue Inliner zulegen möchte, sollte auf folgende Kriterien achten:

Größe der Inliner

Die richtige Größe ist besonders wichtig beim Kauf von Inlinern. Die Füße sollten in den Skates stabilen Halt finden, ohne dass Druckstellen entstehen. Bei der Größe der Inlineskates sollte man sich an der normalen Schuhgröße orientieren.

In der Regel empfiehlt es sich, die Inliner eine halbe oder eine Nummer größer zu wählen, da beim Inlineskaten meist dickere Sportsocken getragen werden.

Bei vielen Modellen lässt sich die Größe innerhalb eines Rahmens verstellen, sodass die Skates an die Füße angepasst werden können.

Größe der Inliner
Die richtige Größe ist besonders wichtig beim Kauf von Inlinern

Rollengröße

Grundsätzlich gilt: Je größer die Rollen sind, desto mehr Tempo ist damit möglich. Für große Rollen sind allerdings lange Schienen erforderlich, weshalb sich dadurch die Wendigkeit verringert.

Für Anfänger empfehlen sich Rollengrößen zwischen 76 und 84 mm. Sobald man sich sicher fühlt und sein Gleichgewichtssinn geschult hat, kann man auf Rollen mit einem größeren Durchmesser umsteigen. Bei vielen Modellen ist es möglich, die Rollen auszutauschen.

Härtegrad

Der Härtegrad von Inlinerrollen wird in Shore-A angegeben. Je höher die Shore-A-Zahl ist, desto härter sind die Rollen. Der Härtegrad liegt bei den meisten Modellen zwischen 76A und 90A. Grundsätzlich sind mit einem höheren Härtegrad auch höhere Geschwindigkeiten möglich. Harte Rollen weisen allerdings eine geringere Dämpfung auf und eignen sich daher eher für ebene Untergründe wie beispielsweise Hallen.

Härtegrad der Rollen
Der Härtegrad von Inlinerrollen wird in Shore-A angegeben

Schienenlänge

Je länger die Schiene ist, desto mehr Tempo ist möglich. Allerdings verringert sich damit auch die Wendigkeit. Inliner Schienen gibt es aus Aluminium und aus Kunststoff. Für Fitness Skates eignet sich eine hochwertige Aluminiumschiene. Aggressive Skates hingegen weisen in der Regel Schienen aus Kunststoff auf, da diese stabiler sind.

Kugellager

Beim Kugellager ist die Zahl ABEC-Skala entscheidend. Je höher die Zahl ist, desto geringer ist das Spiel des Kugellagers.
Jede Rolle weist ein eigenes Kugellager auf, welches für Geschmeidigkeit beim Fahren sorgen soll. Durch ein qualitativ hochwertiges Kugellager ist ein sichereres und exakteres Fahren möglich.

Außenschuh

Beim Außenschuh wird zwischen Softboots und Hardboots unterschieden. Softboot ist besonders beliebt und eignet sich für den Fitnessbereich.

Softboots bestehen aus weichen, anschmiegsamen Materialien, die einen hohen Komfort beim Fahren bieten.

Hardboots hingegen bestehen aus steifen, harten und somit strapazierfähigen Materialien und kommen eher beim Stunt Skating zum Einsatz.

Die passende Schutzausrüstung

Um Verletzungen zu vermeiden, sollte beim Inlineskating eine passende Schutzausrüstung getragen werden. Mit entsprechenden Inliner Protektoren werden Handgelenke, Knie und Ellenbogen geschützt.
Auch auf einen Helm sollte nicht verzichtet werden, denn selbst bei geübten Fahrern ist ein Sturz möglich.