Haus und GartenNatur

Farbenzauber im Herbst und Winter – Mit diesen Sträuchern

Sträucher im Herbst und WinterFarbenzauber im Herbst und Winter – Mit diesen Sträuchern

Spätestens im Herbst verlieren viele Büsche und Bäume ihr Laub. Doch auch wenn diese Naturerscheinung für die meisten Gewächse typisch ist, beginnen einige Sträucher und Pflanzen zur kalten Jahreszeit erst zu blühen.
Damit ist das Farbenspiel auch im Herbst und Winter vorprogrammiert.

Vorteile der Schneekirsche

Blühende Sträucher im Herbst und Winter: Mit richtiger Planung ist es nahezu über das gesamte Jahr hinweg möglich, den Garten mit blühenden Gehölzen zu dekorieren. Diese Freude teilen allerdings nicht nur Menschen. Insekten profitieren ebenfalls vom Farbenzauber, betont der Verband der Gartenbaumschulen GBV.

Ein Beispiel ist die zur Sorte Autumnalis gehörige Schneekirsche, die von November bis April in Rosaweiß erblüht.

Das Gewächs ist relativ anspruchsvoll und fühlt sich an einem sonnigen Standort sehr wohl.

Schneekirsche
Vorteile der Schneekirsche

Blütenzauber mit dem Duft-Schneeball

Im Herbst und Winter erblüht ebenfalls der Duft-Schneeball bzw. Viburnum Farreri, dessen Blüten sich relativ früh im Oktober öffnen. Diese Blütenpracht setzt sich bei mildem Wetter bis in den März hinein fort. Allerdings ist die Pflanze auf einen geschützten Standort angewiesen. Vom August bis in den Dezember hinein erblüht zudem die Besenheide.
Die ebenfalls als Calluna Vulgaris bekannte Pflanze zieht mit glockenförmigen Blüten die Blicke auf sich. Dank unterschiedlicher Züchtungen lässt die Farbauswahl von Lila bis Dunkelrot oder von Weiß bis Rosa nur wenige Wünsche offen.

Duft-Schneeball
Blütenzauber mit dem Duft-Schneeball

Gelbe Blüten des Winterjasmin

Der Winterjasmin fühlt sich an Zäunen und Hauswänden rundum wohl. Strahlend gelbe Blüten des Jasminum Nudiflorum öffnen sich schrittweise von Dezember bis März.

Die maximale Wuchshöhe der Kletterpflanze wird bis zu drei Meter hoch.

Ein weiteres Beispiel ist die von Januar bis April gedeihende Winter-Heckenkirsche, deren markantestes Merkmal der intensive Honigduft ist. Zu Frühjahrsbeginn lockt die Lonicera X Purpusii die ersten Bienen und Hummeln an.

Blühender Efeu zur Winterzeit

Die Hedera Helix – eine Altersform des Efeus – dient als Futterquelle von Insekten wie Bienen. Ist dieser Efeu sieben Jahre alt, konzentriert sich die Pflanze auf die Bildung von Früchten und Blüten. Die grüngelben Blüten blühen ab September und sind für ihren hohen Anteil an Nektar bekannt.