Haus und GartenNatur

Schnecken im Garten

Schnecken im GartenSchnecken im Garten

Obwohl die meisten von uns verstehen, dass Schnecken Teil der natürlichen Welt sind, heißt das nicht, dass wir mit ihnen den Raum teilen möchten. Schließlich sind Schnecken eher schleimig, hässlich und zerstörerisch genug, um Ihrem Rasen und Garten zu schaden.
In diesem Beitrag teilen wir unsere Top-Tipps, um Schnecken auf Ihrem Grundstück loszuwerden und Ihren Außenbereich zurückzugewinnen.

Was lockt Schnecken in Haus & Hof?

Wenn Sie ein Schneckenproblem haben, ist der erste Schritt, herauszufinden, was es verursacht hat. Wie jeder Schädling suchen Schnecken wahrscheinlich nach zwei Dingen, wenn sie auf Ihrem Grundstück unterwegs sind: Nahrung und Unterkunft.

Wegen ihres schleimigen, feuchten Körpers gedeihen Schnecken in Umgebungen, die sie vor der Hitze der Sonne schützen.

Sie sind daher an nebligen, bewölkten oder regnerischen Tagen aktiv und ernähren sich von einer Vielzahl von Pflanzen im Hof oder Garten.

Schnecken
Wenn Sie ein Schneckenproblem haben, ist der erste Schritt, herauszufinden, was es verursacht hat

Was genau fressen Schnecken?

Schnecken fressen organisches Material, einschließlich einer Vielzahl von lebenden Pflanzen und verrottendem Holz, Feldfrüchten und Pflanzenblättern. Darüber hinaus fressen sie Getreide und Blumen. Besonders gerne mögen Schnecken:

  • Basilikum
  • Bohnen
  • Kohl
  • Dahlie
  • Rittersporn
  • Grüner Salat
  • Ringelblumen
  • Verschiedenes Gemüse

Die braune Gartenschnecke (die am häufigsten in Häuser und Gärten eindringende Schnecke) frisst auch Sukkulenten, Rasen und Kräuter.

Schnecken fressen organisches Material
Schnecken fressen organisches Material, einschließlich einer Vielzahl von lebenden Pflanzen und verrottendem Holz, Feldfrüchten und Pflanzenblättern

Welche Schäden können Schnecken anrichten?

Dafür, dass es sich um eine so kleine Kreatur handelt, können Schnecken ganz schön großen Schaden anrichten. Schnecken haben eine raue Fläche, mit der sie über die Ränder der Pflanzenblätter kratzen. Das Ergebnis sind große Löcher und Absplitterungen auf der gesamten Oberfläche der Pflanze, die Ihr Grün beschädigen oder sogar zerstören können.
Aber das ist längst nicht alles, was Schnecken so anrichten. Hier sind ein paar Gründe, die Plagegeister schnell wieder loszuwerden:

  • Schnecken reduzieren den Ernteertrag: Wenn Sie einen Blumen- oder Gemüsegarten auf Ihrem Grundstück haben, fressen Schnecken Ihre Pflanzen und verringern Ihren Ernteertrag.
  • Sie können Gewässer zerstören: (Nackt-)Schnecken sind parasitär und können Fische in dekorativen Teichen und anderen Gewässern (Brunnen usw.) töten. Außerdem vermehren sich diese wasserliebenden Weichtiere schnell und können Ihre Elektronik kurzschließen sowie Teich- oder Poolfilter und -rohre verstopfen.
  • Sie verbreiten Krankheiten: Schnecken übertragen Krankheiten und parasitäre Würmer.
  • Sie sind unansehnlich: Niemand möchte ein frisches Salatblatt aus dem Garten pflücken, nur um eine Schnecke darin zu finden. –

Wie Sie Schnecken im Garten loswerden können

Schnecken in Blumenbeeten loszuwerden kann schwierig sein. Schließlich vereint der Garten alles, was Schnecken am meisten lieben: Feuchtigkeit, Unterschlupf und Nahrungsquellen.

Glücklicherweise ist es möglich, schleimige Schädlingsschnecken natürlich und organisch loszuwerden.

Verwenden Sie Köder

Wenn Sie eine Dose Bier in Ihrem Kühlschrank haben, haben Sie bereits einen wirksamen Schneckenköder. Ja, richtig gelesen. Bier ist ein bewährtes Hausmittel und enthält Hefe, die Schnecken anlockt. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, füllen Sie eine flache Schüssel oder ein breites Glas etwa zur Hälfte mit Bier. Platzieren Sie es an einer Stelle, an der Sie Schnecken bemerkt haben, und vergraben Sie die Schüssel leicht im Schmutz, um den Schnecken den Zugang zu erleichtern.

Bier als Köder
Wenn Sie eine Dose Bier in Ihrem Kühlschrank haben, haben Sie bereits einen wirksamen Schneckenköder

Wenn die Schnecken zum Fressen herauskommen, riechen sie das Bier, kriechen hinein und ertrinken. Andere Substanzen wie Traubensaft und im Laden gekauftes Eisenphosphat funktionieren ebenso gut als Köder. Wir verstehen aber natürlich, wenn Sie keine Schnecken töten wollen. In dem Fall schnell zum nächsten Tipp!

Nutzen Sie Barrieren und Abwehrmittel

Barrieren und Abwehrmittel können eine wirksame Methode sein, um Schnecken loszuwerden, ohne sie zu töten. Hier sind einige Möglichkeiten für jedermann:

  • Kupfer
    Kuper ist ideales Barrierematerial für Schnecken, da das Metall Stromschläge erzeugt, die den Schnecken das Navigieren erschweren. Legen Sie einfach einen Kupferstreifen um Ihren Garten oder einen anderen Ort, von dem Sie Schnecken fernhalten möchten.
  • Grobe Stoffe
    Grobe Substanzen wie zermahlene Eierschalen, Sandpapier und Lavagestein bilden eine wirksame Barriere für Schnecken. Sie können Schnecken auch mit Kaffeesatz loswerden. Untersuchungen haben ergeben, dass eine ein- bis zweiprozentige Koffeinlösung Schnecken abtötet, während Kaffeesatz einfach eine Barriere bildet, die Schnecken nicht gerne passieren.

Pflanzen Sie schneckenresistente Pflanzen

Einige Pflanzen sind für Schnecken weniger attraktiv als andere.

Eine einfache und naheliegende Möglichkeit, um Schnecken fernzuhalten ist also, schneckenresistente Pflanzen zu pflanzen.

Geeignet sind Lavendel, Rosmarin, Salbei, Mohn, Geranie, Fuchsie und Kapuzinerkresse. Eigentlich alle Pflanzen, die enorme Aromastoffe enthalten. Diese Pflanzen sind wunderschön und können eine wirksame Barriere sein, um Schnecken von Ihrem Garten fernzuhalten.