Haus und Garten

Zäune für Privatsphäre? – Ideen für die Gartenabschirmung

Zaun anstreichenZäune für Privatsphäre? – Ideen für die Gartenabschirmung

Für mittelgroße Gärten stellt Privatsphäre häufig ein Problem dar: Hohe Zäune und Hecken blockieren das Licht, niedrige Zäune und Hecken schützen nicht vor fremden Augen und die ideale Zaun-Höhe entspricht eventuell nicht der idealen Zaun-Höhe Ihrer Nachbarn.
Bei der Installation von Zäunen für die Privatsphäre geht es jedoch nicht nur um die Höhe. Sie können Ihre Privatsphäre erhöhen, indem Sie den Sichtschutz an der richtigen Stelle in Ihrem Garten platzieren.

Wenden Sie sich zunächst an Ihren Nachbarn

Es gibt ein Sprichwort: „Gute Zäune sorgen für gute Nachbarn.“ Streitigkeiten über Zäune für die Privatsphäre – zusammen mit Grenzen – verursachen in den meisten Gemeinden mehr Probleme als alles andere. In Deutschland und in vielen anderen Ländern gibt es daher gesetzliche Regelungen über Zäune, Sichtschutz und Co. Bevor Sie sich über einen Sichtschutz Gedanken machen, sollten Sie alles Wissenswerte darüber lesen.

Es ist außerdem wichtig, einen neuen Zaun mit Ihren Nachbarn zu besprechen.

Wollen die Nachbarn ebenfalls mehr Privatsphäre? Oder machen sie sich Sorgen um ihr Licht? Oder planen sie eine eigene Gartenumgestaltung, die sich auf Ihre Meinung auswirken könnte?

Nachbarn am Zaun
Wenden Sie sich zunächst an Ihren Nachbarn

Zaun, Hecke, Baum oder anderer Sichtschutz?

Es kann sich lohnen, eine Reihe von Elementen zu kombinieren, um die ideale Lösung für die Privatsphäre im Garten zu finden. Hecken können normalerweise etwas höher sein. Sie sind gut für die Umwelt, denn sie tragen dazu bei, Umweltverschmutzung zu absorbieren und der Tierwelt ein Zuhause zu geben. Für windige Gärten sind Hecken zudem besser als Zäune oder Mauern, da sie den Wind filtern.
Mithilfe eines modernen Sichtschutzes aus Holz, Schilf oder Ähnliches, können Sie einen stilvollen privaten Sitzbereich arrangieren. Möglicherweise ist es nicht machbar, Privatsphäre im gesamten Garten zu schaffen.

Wenn Sie jedoch einen privaten Sitzbereich haben, kann das einen großen Unterschied in Sachen Wohlbefinden ausmachen.

Elementen kombinieren
Es kann sich lohnen, eine Reihe von Elementen zu kombinieren

Gleichermaßen kann ein einzelner Baum am richtigen Ort für ein hohes Maß an Privatsphäre sorgen. Denken Sie nicht, dass Sie Bäume immer am Rand Ihres Gartens pflanzen müssen. Wenn Sie einen Baum in der Mitte pflanzen, kann dieser den Raum aufbrechen und Ihnen Privatsphäre bieten, ohne das Licht Ihres eigenen Gartens oder dem Ihres Nachbarn zu beeinträchtigen.

Stilvolle Zäune für Privatsphäre

Horizontale Zaunlatten verleihen Ihrem Zaun ein stilvolles, zeitgemäßes Aussehen. Je nachdem, welchen Stil Sie bevorzugen und welches Design Ihrem Garten entspricht, können Sie aus einer Vielzahl an Zäunen wählen.
Neben natürlichen Zäunen aus Holz, gibt es Zäune aus Metall, WPC, Kunststoff, Beton, Glas und Co. Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile.

  • Zäune aus Holz verleihen Natürlichkeit und punkten in Sachen ökologischer Aspekt/Recycling. Allerdings müssen Holzzäune extrem gepflegt bzw. geölt oder lasiert werden, da Sie wetter- und witterungsbedingt verfärben können
  • WPC-Zäune haben eine Holzoptik und bieten sich an, wenn Sie den natürlichen Charme erhalten wollen. Die Zäune sind in etlichen Farben erhältlich und außerdem sehr witterungsbeständig und langlebig. Im Gegensatz zu echtem Holz sind die WPC-Zäune auch splitterfrei und resistent gegen Feuchtigkeit
  • Zäune aus Kunststoff sind ebenfalls in vielen Farben erhältlich, halten etliche Jahre und behalten dabei stets Form und Farbe
  • Zäune aus Metall punkten vor allem mit den Eigenschaften Stabilität und Langlebigkeit. Sie sind extrem farb- und witterungsbeständig
  • Betonzäune sind überaus robust und benötigen so gut wie keine Pflege. Außerdem gelten sie als extrem belastbar und zeichnen sich durch einen guten Windschutz und eine natürliche Optik aus. Darüber hinaus sind Betonzäune lärmreduzierend
  • Wenn Ihnen Windschutz besonders wichtig ist, Sie aber dennoch sehr viel Licht haben möchten, könnte Glas das richtige Material sein. Allerdings sollte es dann „Milchglas“ sein, damit der Zaun Ihnen ausreichend Privatsphäre bietet. Glaszäune sind im Allgemeinen ebenfalls sehr witterungsbeständig