Haus und GartenLifestyle

Haushaltsmittel selber herstellen

Haushaltsmittel selber herstellenHaushaltsmittel selber herstellen

Wer ökologisch und natürlich putzen möchte, kann Haushaltsreiniger selber herstellen. Das spart Verpackungsmüll, Chemikalien und potentiell umweltschädliche Stoffe.
Denn herkömmliche Putz- und Waschmittel sind meistens mit giftigen und gefährlichen Stoffen belastet, ohne viel besser zu wirken. Daher lohnt es sich, Reinigungsmittel selber herzustellen.

Warum Reinigungsmittel selber machen

Fast alle Putzmittel können mit wenigen Zutaten selber hergestellt werden. Klassische Reinigungsmittel sind aggressiv, ätzend und nicht biologisch abbaubar. Im Gegenteil, sie können eine Gefahr für Kinder und Haustiere sein und zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. Ein weiterer Grund für die eigene Herstellung ist, dass Sie auf diese Weise Plastik sparen können.

Die Grundzutaten können Sie im Supermarkt häufig in Glas oder Papier verpackt kaufen, wodurch Sie jede Menge Plastikmüll einsparen können.

Dazu sind Soda, Natron, Essig und Zitronensäure sehr viel günstiger als die fertigen Putzmittel. Sie sparen also nicht nur Verpackungsmüll, sondern auch Geld.

Putzmittel
Fast alle Putzmittel können mit wenigen Zutaten selber hergestellt werden

Grundzutaten

Für Ihr Reinigungsmittel brauchen Sie nur Essig, Soda, Zitronensäure, Natron und Kernseife. Mit diesen Grundzutaten schaffen Sie die Basis für alle möglichen Reinigungsmittel. Essig und Zitronensäure können Sie zum Entkalken von Kaffeemaschinen, Wasserkochern oder Bügeleisen verwenden. Alternativ können Sie aus dieser Mischung auch Allzweckreiniger und WC-Reiniger herstellen.

Soda eignet sich gut als Putz-, Spül- und Waschmittel, denn es entfernt Flecken und löst verstopfte Abflüsse. Möchten Sie Spülmittel, Backofenreiniger, Fugenreiniger können Sie einfach durch Natron ersetzen und sogar Polster reinigen. Kernseife ist eine wichtige Zutat für einfache Reinigungsmittel. Diese finden Sie in der Drogerie oder im Bioladen. Natürlich können Sie diese Grundzutaten durch natürliche Düfte und weitere Zutaten ergänzen.

Grundzutaten Reinigungsmittel
Für Ihr Reinigungsmittel brauchen Sie nur Essig, Soda, Zitronensäure, Natron und Kernseife

Rezepte für Reinigungsmittel

Flüssigwaschmittel

Waschmittel ist in der Regel teuer und wird schnell verbraucht. Dazu lösen sie oft Allergien aus und sind nicht umweltverträglich. Für ein selbstgemachtes Reinigungsmittel brauchen Sie:

  • 4 Esslöffel Waschsoda. Soda ist ein Natriumcarbonat, ein Salz der Kohlensäure
  • 30 g Kernseife, am besten biologische Kernseife
  • Bei Bedarf ein paar Tropfen ätherische Öle z.B. Lavendel
  • 2 L Wasser
  • Kanister oder Flaschen für das spätere Waschmittel

Raspeln Sie zuerst die Kernseife mit einer Reibe klein und geben Sie Wasser in einen Topf. Fügen Sie das Soda und die Kernseife dazu und verrühren Sie alles mit einem Schneebesen.

Lassen Sie das Wasser kurz aufkochen und rühren Sie, bis sich alles aufgelöst hat.

Achten Sie auf den Schaum, der sich dabei bildet. Lassen Sie die Mischung eine Stunde stehen und lassen Sie es danach erneut aufkochen. Rühren Sie dabei immer wieder um. Lassen Sie die Masse nun 6 bis 24 Stunden stehen. Die Masse wird nun eindicken. Nach der Zeit die Masse wieder erhitzen, bis sie wieder flüssig ist. Lassen Sie es nun abkühlen und geben Sie ätherische Öle dazu. Füllen Sie nun das Waschmittel mit einem Trichter in Flaschen oder Kanister.

Flüssigwaschmittel
Waschmittel ist in der Regel teuer und wird schnell verbraucht

Allzweckreiniger

Für den Zitrus-Reiniger brauchen Sie:

  • Schalen von Zitrusfrüchten (Zitronen, Orangen, Mandarinen), am besten bio.
  • Weißen Haushaltsessig (keine Essig-Essenz)
  • Ein großes Einmachglas, kein Kunststoff

Bereiten Sie zuerst die Schalen vor. Zerkleinern Sie die Schalen und geben Sie die Schalen in das Gefäß. Gießen Sie den unverdünnten Tafelessig in das Glas, bis der Essig die Schalen bedeckt. Lassen Sie die Schalen mit dem Essig zwei bis drei Wochen ziehen.
Achten Sie darauf, dass die Schalen immer mit dem Essig bedeckt sind, damit sich kein Schimmel bildet. Dass der Reiniger fertig ist, erkennen Sie daran, dass sich der Essig dunkel färbt und intensiv nach Orangen oder Zitronen riecht.

WC-Reiniger

Um das WC zu reinigen, benötigen Sie:

  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL kristalline Zitronensäure
  • 10 ml umweltfreundliche Flüssigseife oder Bio-Spülmittel
  • 500 ml kaltes Wasser circa 100 ml abgekochtes Wasser

Zudem brauchen Sie zwei kleine Töpfe, einen Messbecher, einen Esslöffel, eine große Schüssel, mehrere kleine Gefäße, einen Schneebesen, einen Trichter und eine leere Flasche zum Abfüllen des Reinigers.

Kochen Sie nun 100 ml Wasser ab und stellen Sie es zur Seite.

Mischen Sie in einem Topf die Speisestärke mit 500 ml kaltem Wasser und lassen Sie die Mischung kurz aufkochen. Rühren Sie dabei um, damit sich keine Klumpen bilden. Nun sollte eine zähe Flüssigkeit entstanden sein. Mischen Sie das abgekochte Wasser mit der Zitronensäure und rühren Sie um, bis sich alle Kristalle gelöst haben. Geben Sie 10 ml Spülmittel dazu und mischen Sie die Lösung mit der Speisestärke-Mischung.
Wichtig ist, dass die Zitronensäue nicht erhitzt wird. Geben Sie bei Bedarf ätherische Öle dazu.