Duschregal Vergleich & Ratgeber – einfach für Ordnung sorgen!

22

Wer kennt das nicht, man steht in der Dusche und sucht verzweifelt nach einem Platz für Shampoo, Conditioner, Duschgel, Peeling und Rasierer. Nicht selten steht das Shampoo oder das Duschgel unten in der Dusche.

Bei dem Versuch, die Flasche zu greifen oder nach Gebrauch wieder abzustellen, landet diese unvermittelt in der Duschtasse. Es ist sehr lästig und vor allem ist es sehr unkomfortabel, wenn man während des Duschens permanent nach seinen Utensilien sucht.

Ein Duschregal schafft Abhilfe

Glücklicherweise können hier spezielle Duschregale Abhilfe schaffen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle. Beim Kauf eines solchen Duschregals muss man aber in aller Linie einen genauen Blick auf die eigene Dusche werfen, damit das Regal auch wirklich zu dem Platzangebot, welchen die Dusche bietet, passt. Gerade für kleine Duschen sind Eckregale besonders gut geeignet, da sie sehr platzsparend sind. Wichtig ist außerdem, dass man darauf achtet, dass das Regal auch über ausreichend Ablageflächen verfügt.
Zudem kann man sich hier auch entscheiden, ob es sich um ein Duschregal handeln soll, das angebohrt werden muss, oder ob es lieber ein Modell sein soll, das sich leicht aufhängen oder einfach einklemmen lässt.

Aber auch bei der Wahl des Materials gibt es einige Auswahlmöglichkeiten. Entscheiden kann man sich beispielsweise zwischen Modellen aus Edelstahl oder Glas. Aber ebenso sind inzwischen Modelle aus Bambus auf dem Markt erhältlich. Wichtig ist allerdings auch, dass man immer darauf achtet, dass das Duschregal auch rostfrei ist. Auch beim Design kann man sich vielfältig entscheiden. Hier gibt es ovale oder eckige Modelle, ebenso wie schlichte oder farbenfrohe Varianten. Vergleiche und Tests von anderen Portalen haben hier die unterschiedlichen Modelle verglichen und deren Vor- und Nachteile genauer betrachtet.

Endlich wieder Ordnung in der Duschkabine

Mit dem passenden Duschregal kehrt nicht nur Ordnung, sondern auch Komfort in die Duschkabine ein. Das nervige Suchen nach einem passenden Abstellort oder das komplizierte Bücken nach den glitschigen Flaschen ist damit vorbei.
Mit einer Shampoo Flasche oder einem Duschgel in der Dusche ist es schon lange nicht mehr getan. Häufig müssen der Conditioner, das Peeling und natürlich der Rasierer auch mit in die Dusche. Ein Menge Utensilien, die benötigt werden und einen passenden Platz benötigen. Nichts ist lästiger, als wenn alle die genannten Dinge sich plötzlich zwischen den eigenen Füssen tummeln. Nicht wenige Menschen nutzen die morgendliche Dusche außerdem auch zum Zähneputzen. Also möchte auch die Zahnbürste, die Zahnpasta und der Zahnputzbecher einen passenden Platz in der Dusche vorfinden.

Hier wird schon deutlich, dass es bei der Wahl des passenden Duschregals also nicht nur auf ein schönes Design ankommt, sondern vor allem darauf, wie viel Platz das Regal bietet.
Auch beim Material hat man hier die Qual der Wahl. Von anderen Portalen werden Duschregale empfohlen, die aus Metall gefertigt sind. Wem allerdings das Ambiente im eigenen Badezimmer ganz besonders wichtig ist, dem wird empfohlen, sich eher für ein Duschregal aus Bambus zu entscheiden.

Die unterschiedlichen Typen von Duschregalen und Duschkörben

Ein Duschregal ist eben nicht einfach ein Duschregal, hier gibt es wirklich eine große Auswahl. Entscheiden kann man sich nämlich zum Beispiel zwischen:

  • Modellen zum Aufhängen
  • Modelle, die sich als Duschkorb präsentieren
  • Duschregale, die als Eckregale ihren Auftritt haben und beispielsweise mit einer Teleskopstange ausgestattet sind
  • Duschregale, die als Oktopus daherkommen

Die unterschiedlichen Modelle genauer betrachtet

Hängekorb

Besonders praktisch sind Hängekörbe deshalb, weil man hier nicht bohren muss und somit auf Löcher in der Duschkabine bzw. in der Badezimmerwand verzichten kann. Abhängig davon, wie die Dusche konzipiert ist, also ob sie mit einer Duschwand oder einem Duschvorhang ausgestattet ist, sind Hängekörbe mit unterschiedlichen Halterungen erhältlich.
So gibt es Modelle, die mit einem einfachen geschwungenen Haken ausgestattet sind und sich so entweder an der Duschkabine oder an der Armatur aufhängen lassen. Modelle, die mit einem doppelten Haken ausgestattet sind, eignen sich dagegen allerdings ausschließlich für das Aufhängen an der Duschkabine.
Falls es sich um eine sehr stabile Duschvorhangstange handelt, kann man den Korb auch hier aufhängen. Allerdings sollte man nur ein Mindestmaß an Produkten in einen so aufgehängten Korb platziert werden.

An einigen Modellen sind zudem zusätzliche Halterungen angebracht. So lassen sich beispielsweise Fensterwischer hier aufhängen. Das ermöglicht das sofortige Reinigen der Glaswand in der Dusche. Wieder andere Modelle beeindrucken durch ganz besondere Designs. Sie erinnern dann an einen Oktopus.

Wichtig: Hängekörbe aus Metall sind für Duschkabinen aus Glas laut den Tests anderer Portale nur bedingt geeignet. Im schlimmsten Fall könnte ein solches Regal Kratzspuren auf der Glaskabine hinterlassen. Als Folge könnte das Glas durch Wasserablagerungen in diesen Rissen mit der Zeit sogar brüchig werden.
Anders verhält es sich bei Duschkabinen aus Kunststoff, hier können die Metallregale in der Regel problemlos eingesetzt werden.

Korbregal

Anders als beim Hängekorb, muss ein Korbregal ohne Haken an die Wand montiert werden. Allerdings bedeutet das nicht automatisch, dass man nun zum Bohrer greifen und die Wandfliesen beschädigen muss. Inzwischen sind Duschkörbe erhältlich, die man entweder ankleben kann, oder die mit Saugnäpfen ausgestattet sind. Allerdings lassen sich solche Modelle schon auf Grund ihrer Größe nur bedingt belasten. Einige Körbe sind so konzipiert, dass hier lediglich die Halterung des Korbes an der Wand befestigt wird. Anschließend wird der Korb dann einfach auf diese Halterung gehängt. Praktisch daran ist vor allem, dass man die Körbe dann sehr leicht zur Reinigung abnehmen kann.

Die Korbregale sind nicht nur in unterschiedlichen Größen, sondern auch mit unterschiedlicher Etagenanzahl erhältlich. Abhängig von der gewählten Form lassen sich dann mehr oder weniger Utensilien auf einem solchem Korbregal unterbringen. Aber unabhängig von der gewählten Größe kann man bei allen Duschkörben sicher sein, dass Dank der Abgrenzung keine Utensilien mehr umgestoßen werden und plötzlich in der Duschtasse schwimmen.

Eckregale

Gerade Eckregale lassen sich äußerst platzsparend in der Dusche anbringen. Darüber hinaus bieten sie jede Menge Platz für eine Vielzahl der benötigten Duschutensilien.
Genau wie bei den Duschkörben hat man auch hier unterschiedliche Modelle zur Auswahl. Das beginnt bei der Art der Montage und endet bei der Größenwahl. Im Gegensatz zu den Duschkörben sind die Eckregale jedoch häufig nicht mit Abgrenzungen ausgestattet. So kann es hier etwas schneller passieren, dass doch einmal ein Duschgel oder ein Shampoo in der Dusche landet. Allerdings haben diese Regale aber den Vorteil, dass die einzelnen Ablagen vergleichsweise groß sind und so sehr viel Platz bieten. Wenn also eine solche Abläge nicht hoffnungslos überfüllt ist, reduziert sich die Gefahr des versehentlichen Herunterfallens deutlich.

Teleskopregale

Teleskopregale gehören zu den besonders praktischen Modellen, denn sie lassen sich dank der Teleskopstange ganz einfach und sehr schnell zwischen der Duschtasse oder Badewanne und Decke einklemmen. Alle Modelle sind höhenverstellbar, so dass man sie immer problemlos einklemmen kann. Einzige Einschränkung kann der Einsatz eines solchen Teleskopregals in einem Altbau sein. Hier ist die Deckenhöhe erheblich höher, dafür sind die Teleskopregale in der Regel nicht ausgelegt.
Besonders komfortabel sind die Teleskopregale auch deswegen, da sie sich jederzeit problemlos umpositionieren lassen. Dabei muss man nicht befürchten, dass die Teleskopstangen unschöne Abdrücke hinterlassen.

Darauf sollte man beim Kauf eines Duschregals achten

Material

Zwar werden die meisten Duschregale immer noch aus Metall gefertigt, aber es gibt, wie bereits erwähnt, auch andere tolle Designs aus Glas und eben auch aus natürlichen Materialien, wie zum Beispiel Bambus.

Duschregal aus Metall

Meistens sind Duschregale aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt. Besonders leicht sind hier die Duschregale aus Aluminium. Dabei sind sie aber auch gleichzeitig robust und außerdem auch noch rostfrei. Zwar ist ein Duschregal aus Edelstahl deutlich schwerer, dafür sind diese Modelle aber äußerst robust, stabil und langlebig.

Duschregal aus Glas

Duschregale aus Glas sind eine sehr edle Ergänzung für das Badezimmer und sie lassen sich besonders gut mit einer Duschwand aus Glas kombinieren. Im Gegenzug sind diese Modelle aber auch sehr empfindlich gegen Kratzer. Um hässliche Kalkablagerungen und Wasserflecken zu vermeiden, müssen diese eher edlen Modelle recht häufig gereinigt werden.

Duschregal aus Kunststoff

Bei diesen Modellen kommt Farbe ins Spiel, denn die Duschregale aus Kunststoff sind in vielen bunten Farben erhältlich. Außerdem sind diese Modelle auch sehr robust und gegen Kratzer unempfindlich. Diese Modelle sind oft sehr günstig erhältlich, dafür sehen sie häufig nicht besonders wertig aus. Da es sich hier um ein sehr leichtes Material handelt, ist dessen Belastbarkeit auch nur bedingt möglich.

Duschregal aus Bambus

Bambus ist nicht nur ein ganz besonders umweltfreundliches Material, sondern es vermittelt darüber hinaus auch noch ein sehr edles Ambiente und viel Gemütlichkeit. Hier muss man allerdings auf gute Qualität bzw. Verarbeitung achten, denn andernfalls kann das Material ungehindert Wasser aufnehmen, wodurch es nicht nur schnell spröde werden würde, sondern auch noch zu schimmeln beginnt.

Duschregale mit Saugnäpfen

Gerade wenn man zur Miete wohnt, ist man häufig sehr bemüht, möglichst keine Löcher insbesondere in Fliesen zu bohren. Trotz allem setzen viele Duschregale eine Montage voraus, die nicht ohne das Bohren von Löchern auskommt. Besonders beliebt ist daher die Klemmmethode. In Sachen Kleben und Saugen sind die Hersteller ständig bemüht, diese weiter zu optimieren. Trotz aller Bemühungen sind viele Kunden diesen Methoden gegenüber noch immer sehr skeptisch.

Vor- und Nachteile von dieser Montagemöglichkeit
Vorteile:
  • Die Montage ist einfach und der Einsatz einer Bohrmaschine ist nicht notwendig
  • Es entstehen keine Löcher in der Wand
  • Diese Modelle sind mühelos abnehmbar
  • Eine sehr leichte Reinigung
Nachteile:
  • Die Stabilität kann nicht garantiert werden
  • Diese Modellen können nicht überall montiert werden

In der Zwischenzeit wurden zwar spezielle Klebstoffe für Duschkorbe entwickelt, dennoch bieten Modelle mit Teleskopstangen oder mit Haken zum Aufhängen eine höhere Stabilität. Bei der Montage mit Klebstoff und Saugnäpfen ist aber auf jeden Fall darauf zu achten, dass die Duschablage nur ausschließlich auf sauberen, glatten und trockenen Flächen angebracht wird. Andernfalls ist kann ein optimaler Halt nicht gewährleistet werden.

Die Größe des Duschregals

Nicht nur die Größe eines Duschregals spielt eine wichtige Rolle, sondern auch, über wieviel Ablagen ein solches Regal verfügt. Gerade wenn es sich um ein Duschregal mit mehreren Etagen handelt, lassen sich alle wichtigen Duschutensilien bequem übereinanderstapeln. Dadurch fällt auch die Organisation auf den einzelnen Etagen sehr viel leichter. Zudem gibt es auch noch Modelle, die sich mit Hilfe spezieller Hänge-Ablagen beliebig erweitern lassen.
Besonders angenehm ist hier aber auch, dass man so sehr leicht jedem Familienmitglied eine Etage zuteilen kann. Das reduziert auf jeden Fall das Chaos und jeder weiß, wo seine Dinge stehen.

Die Belastbarkeit des Duschregals

Wie belastbar ein Duschregal tatsächlich ist, hängt vor allem von der Wahl des Modells und dessen Montageart ab. Im Gegensatz zu einem Duschregal aus Kunststoff gilt ein Duschregal aus Metall als besonders belastbar. Auch Ablagen, die an die Wand gebohrt werden, sind deutlich stabiler als solche, die mit Klebestoffen oder Saugnäpfen angebracht werden.

Der Aufbau der Duschkörbe

Es gibt Duschkörbe bzw. Regale, die mit extra Seifenablagen ausgestattet sind. Diese sind entsprechend gegen jedes Abrutschen konstruiert. Zudem sind Modelle erhältlich, die mit zusätzlichen Halterungen ausgestattet sind, hier lassen sich sehr gut Schwämme oder Rasierer ablegen.
Wichtig ist es, bei der Montage darauf zu achten, dass die Duschregale so angebracht werden, dass sie rostfrei bleiben. Besonders wichtig ist auch, dass bei der Anbringung rostfreie Schrauben verwendet werden.

Da auf diesen Aspekt häufig nicht ausreichend geachtet wird, wundert sich manch einer, warum sich plötzlich eine rostbraune Flüssigkeit an den Fliesen zeigt. Schrauben aus Edelstahl sind hier die Lösung.
Besonders wichtig ist es zudem, dass die Ablagen wasserdurchlässig sind. Darum sind viele Duschregale häufig mit kleinen Löchern versehen oder bestehen aus einer Gitterfläche. So können sowohl Wasser, als auch Seifenreste ablaufen. Bei geschlossenen Flächen besteht das Risiko, dass sich Kalk- und Seifenreste ablagern und sich daraufhin Keime bilden können.

Tipp: Tolle kindgerechte Duschregale

Es finden sich wirklich niedliche und praktische Modelle von Duschablagen. Häufig kommen diese in Form eines Oktopus oder eine Walrosses daher. Außerdem eignen sich gerade für Kinder besonders Duschregale aus Kunststoffe, da hier eine sehr geringe Verletzungsgefahr besteht.

Reinigung von Duschablagen, was ist wichtig?

Die regelmäßige Reinigung der Duschkörbe ist sehr wichtig, da diese ständig mit kalkhaltigem Wasser und Seifenreisten in Berührung kommen. Hier erweisen sich abnehmbare Duschkörbe als besonders praktisch, da sie sich besonders gut und leicht reinigen lassen.

Um Flecken restlos zu entfernen, kann der Einsatz von speziellen Reinigern bei Kunststoffregalen notwendig werden. Besonders leicht lassen sich Duschregale aus Glas reinigen. Hier sollte man aber immer darauf achten, dass man zur Reinigung nur weiche Schwämme einsetzt, um Kratzer zu vermeiden. Zudem sollte in Abhängigkeit von dem Kalkgehalt des Wassers gelegentlich ein Kalkentferner zum Einsatz kommen.

Duschablagen aus Metall, sind sie rostfrei?

Hier muss man genau schauen, denn nicht alle Duschregale sind auch tatsächlich rostfrei. Um sicher zu sein, dass es sich wirklich um ein rostfreies Modell handelt, muss man bei einem Edelstahlregal genau darauf achten, dass dieses auch wirklich mit rostfrei gekennzeichnet ist.

Weder bei Aluminium, noch bei Kunststoffduschregalen oder den Modellen aus Bambus kann es zu einer Rostbildung kommen.

Bekannte Marken & Hersteller

Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Hersteller, die Duschregale anbieten. Zu den besonders bekannten Marken gehören zum Beispiel:

  • Wenko
  • Relaxdays oder
  • Kronenburg

Diese Hersteller bieten Duschregale an, die sich im mittleren bis hohen Preissegment ansiedeln. Zu den Herstellern, die etwas günstigere Modelle anbieten gehören zum Beispiel:

  • Koziol oder
  • Stardis

Wenko

Der Hersteller Wenko bietet eine große Palette unterschiedlicher Duschregale an. Ob zum Anbohren, als Teleskopregal, oder auch zum Ankleben oder zur Befestigung mit Saugnäpfen, hier findet sicher jeder das passende Angebot. Zudem steht dem Kunden auch eine große Auswahl an Duschregalen in unterschiedlichen Größen, Formen und Materialien zur Verfügung.

Relaxdays

Bei diesem Hersteller finden sich die Duschregale der etwas besonderen Art, Besonders stillvolle und edle Bambusduschregale sind hier erhältlich. Zudem verfügen viele der angebotenen Modelle auch über reichlich Platz, da sie mehrere Fächer zur Ablage anbieten. Hier findet vor allem besonders widerstandsfähiger Bambus seinen Einsatz. Ein solches Regal sollte jedoch nicht direkt dem Duschstrahl ausgesetzt werden, dennoch eignet sich Bambus hervorragend für den Einsatz in Feuchträumen. Mit einem solchen Duschregal sorgt man nicht nur für Ordnung und Übersicht im Badezimmer, sondern man schafft auch ein ganz besonderes Ambiente im eigenen Bad.

Kronenburg

Der Hersteller Kronenberg bietet unter anderem Duschregale an, die sich mittels einer Teleskopstange befestigen lassen. Damit ist die Wahl auf ein besonders leicht zu installierendes Modell gefallen. Hier kann man sich zudem entscheiden, ob es sich eher um ein Eck-Regal handeln soll, welches sich ganz besonders für kleinere Duschen eignet, oder ob es doch lieber ein Duschregal in Leiterform sein soll. Dieses Modell wird einfach an der Badezimmerwand aufgestellt. Häufig sind die Modelle zudem mit zusätzlichen Haken ausgestattet, die noch Platz bieten. Hier lassen sich zum Beispiel sehr gut Massageschwämme und Ähnliches aufhängen.

Koziol

Der Hersteller Koziol ist ein international bekanntes Unternehmen, das vor allem durch die Verwendung von zu 100% recyclebarem thermoplastischen Kunststoff begeistert. Sämtliche Modelle werden in Deutschland hergestellt. Tolle Kunststoffregale in unterschiedlichen Farben und Formen werden hier angeboten.

Stardis

Der Hersteller Stardis bietet einfache Duschkörbe mit Haken an. Diese lassen sich entweder an der Duschwand, einer stabilen Duschvorhangstange oder der Armatur aufhängen. Wer Farben liebt, findet hier sicherlich den passenden Farbton, denn die Farbauswahl ist bei diesem Hersteller sehr groß. Die Duschkörbe sind kleine praktische Helfer, die schnell und effizient für Ordnung in der Dusche sorgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.