Den optimalen Heimtrainer für die eigenen Ansprüche finden

112

Wer einen Heimtrainer als Geschenk kaufen möchte, der muss bei dieser Produktart einiges beachten. Zunächst gibt es nicht „den einen“ Hometrainer. Vielmehr sind diese Produkte unterschiedlicher Art und Natur – entsprechend können sehr viele verschiedene Übungen damit gemacht werden. Je nachdem, ob man Muskelmasse aufbauen oder Kondition zulegen möchte – die Auswahl an Modellen am Markt ist groß. Viele verschiedene Marken für Sportgeräte und Heimtrainer buhlen um die Gunst der zahlenden Kundschaft.

Neben den klassischen stationären Fahrrädern gibt es noch häufig sogenannte „Stepper“. Diese Sportgeräte simulieren das Treppensteigen oder das Wandern. Durch die Möglichkeit, eine Steigung einzustellen, kann variiert werden, ob Kondition / Fettverbrennung oder Muskelaufbau in den Vordergrund gestellt werden soll. Andere Sportgeräte und Heimtrainer sind häufig Kombigeräte, die mehrere verschiedene Übungen zulassen und eine Vielzahl an möglichen Anwendungsbereichen zusammenführen.

Welche Marken und Hersteller für Sportgeräte sind empfehlenswert?

In der Praxis sollte man sich nicht auf einen bestimmten Hersteller von Sportgeräten festlegen. Es gibt eine Vielzahl an Produzenten, die unterschiedliche Designs und Schwerpunkte zur Verfügung stellen. Bei einem klassischen Heimtrainer als Sportgerät steht das Radfahren im Vordergrund. Dabei fährt man auf der Stelle Fahrrad und verbrennt so einerseits Kalorien, andererseits baut man Muskeln in den Beinen auf. Von AGM über SportPlus und Ativafit bis hin zu Ultrasport gibt es eine Vielzahl an Marken und Herstellern für Sportgeräte als Geschenkideen.

Zu welchem Anlass ist ein Sportgerät eine gute Geschenkidee?

Grundsätzlich ist Sport ausgesprochen gesund und auch mit einem Sportgerät zu Hause kann man vieles machen. Man sollte jedoch die unterschwellige Nachricht nicht vernachlässigen, die man beim Verschenken eines Sportgeräts unter Umständen vermitteln kann. Wenn jemand zu dick ist, dann ist ein Heimtrainer zwar eine sinnvolle Investition, als Geschenkidee ist ein solches Produkt dann aber eher nicht geeignet. Entscheidend ist es hier, wie bei den meisten anderen Geschenkideen auch, den Geschmack des Beschenkten möglichst gut zu kennen.

Die wichtigsten Tipps unserer Redaktion rund um Hometrainer

Beim Kauf von Heimtrainern und Fitnessgeräten sollte man sich immer fachkundig beraten lassen. Die Geräte sind im Regelfall groß und schwer, weshalb sich ein Bestellen im Internet mit Lieferung nach Hause besonders anbietet. In der Praxis kann man dabei sehr gut auf Amazon zurückgreifen. Interessenten sollten, wenn das Trainingsgerät als Geschenkidee gedacht ist, zunächst herausfinden, welche Übungen der Beschenkte am Liebsten mit einem solchen Heimtrainer macht. Das erleichtert die Suche nach dem perfekten Modell erheblich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.